Fahrt nach Brüssel – Bericht v. 28. – 31.Mai

So kann das deutsch-dänische Team auch die Meinung des Ausschusses der Regionen (z.B. Simone Beissel, Seite 8,  Heft 80, Dezember 201) nur bekräftigen, dass Arbeitsplätze dauerhaft geschaffen und Jugendarbeitslosigkeit bekämpft werden muss.  Als sinnvoll wird dafür angesehen, dass kleinere und mittlere Unternehmen dafür besser unterstützt werden. Dazu gehört es aber auch, dass die EU ihren Focus endlich auch auf eine Harmonisierung der Sozialstandards setzt, denn dieses ist auch ein Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit. Dieses heißt nicht ein Abbau der Standards, denn Deutschland ist gerade mit der Metall- und Chemiebranche ein Exportweltmeister und dieses sind ausweislich Bereiche, wo es gute Tarife und Sozialstandards gibt.

Nur wer gut bezahlt und ein gutes Klima schafft, der hat auch die Fachleute/Experten für die Herausforderungen der Zukunft. Hier muss die EU auch die Netzwerke zwischen Wissenschaft (Universitäten, Hochschule), Betrieben (Arbeitgeber/-verbände) und Arbeitnehmer (Gewerkschaften) verbessern und Prioritäten setzen, denn es gilt durch Innovation und Fachkompetenz nicht nur mit der technischen Entwicklung Schritt zu halten, sondern an der Spitze zu stehen.

Das deutsch-dänische Team stellte aber als Resümee auch fest, dass solche länderübergreifenden Gruppen mit ihren gemeinsamen regionalen Interessen eine Seltenheit sind und auch von der Öffentlichkeit (z.B. Presse) kaum beachtet werden. Gerade die vom örtlichen Alltagsleben geprägten Bürger (Arbeitnehmer) der Regionen können am besten den Vergleich von Praxis und Theorie darstellen und auf Differenzen und Notwendigkeiten aufmerksam machen.

 

Für weitere Fragen stehen gerne zur Verfügung:
 DK – Haci M. Kececi, 3f Fagligt Faelles Forbund, Tillidsrepraesentant,

Sonderborg Omradet, e-mail: kececi@city.dk og

         Erling Taul Jensen, 3f Fagligt Faelles Forbund, Afdelingsformand,

Sonderborg Omradet, e-mail: erling.jensen@3f.dk

 

D – Hans Hinrichsen, Betriebsratsvorsitzender Fa. Schur Star, Vorsitzender IG BCE
Ortsgruppe Flensburg, hin@schur.com und hans@igbceflensburg.de
Telefon 0461-9975-155 und

      Gerhard Tartemann, Diplompädagoge, früher IG BCE Bezirksleiter, Bezirk
Schleswig-Holstein, e-mail: tartemann@googlemail.com

P1020286_im_Foyer_des_Wirtschafts-_und_Sozialausschusses,_vlnr_Gerhard_Tartemann,_Hans_Hinrichsen,_Min._Anke_Spoorendonk,_Erling_Jensen_DK,_Haci_Kececi_DK

P1070438_Gespräch_mit_EU-Abgeord._von_DK,_vlnr_Angela_Braack-Kuske,_Christel_Schaldemose,_Hans_Hinrichsen

P1020365_vlnr_Gerhard_Tartemann_überreicht_EU-Abageord.__Ulrike_Rodust_ein_Buch_von_Günter_Grass_und_bedankt_sich_f_ür_ihre_Unterstützung

Seiten: 1 2


Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.



Einen Kommentar schreiben